Füttern ohne Krähen anzulocken

Habe gerade kurz vor 11.00h eine Rieseninvasion von Vögeln hier an der Cam beobachtet. An jeder Futterstelle schien plötzlich ein Haufen Vögel zuzuschlagen. Einer nahm eine Riesenbrocke aus der Schale vorne und flitzte damit fliegenderweise los. Und so schnell sie da waren, waren sie alle wieder weg. Ich dachte,ob vielleicht irgendwo ein Raubvogel hockt, dass sie sich so „beeilen“. Aber eigentlich futtern sie ja immer total schnell. Tatsächlich kamen an meine Futterstelle jetzt zwei Krähen, die unten nach Futter suchten. Natürlich ein Grund für die Kleinvögel, auf der Hut zu sein. Wie schafft es eigentlich das Team an der Futterstelle, dass sich keine Krähen den Platz vormerken, um zum Beispiel am Boden nach Resten suchen? Mir taten die Krähen leid, sie waren total jung und megaungeschickt in den Bewegungen. Aber ich habe den Impuls, ihnen was auf den Boden zu streuen streng unterdrückt und darf sie hier am Futterplatz nicht dulden. Sie sind nicht wiedergekommen, aber tatsächlich gibt es ja auch in Hilpolststein hungrige Krähen oder Tauben, gab es da bisher keine Probleme?

5 „Gefällt mir“

Hallo und willkommen @Petra2
Wir beobachten die Futterstelle in Hilpoltstein schon seit einigen Jahren. Mir persönlich ist bisher nie ein wirkliches Krähen- oder Elster-Problem aufgefallen. Sie kommen zwischendurch, vertreiben aber die kleinen Vögel nicht wirklich. Vielleicht liegt das auch an den örtlichen Gegebenheiten. Bei mir daheim ist es genauso - ab und zu Krähen-/Elsterbesuch, aber keine Bedrohung. Möglicherweise haben andere Foris noch weitere Beobachtungen gemacht…
Ich wünsche dir viel Freude im Forum mit all seinen Möglichkeiten! :heart:

7 „Gefällt mir“

Hallo @Petra2 , Herzich Willkommen hier im Forum!
– zu deiner Frage : ich denke das die Nähe zum Gebäude und der dichte Bewuchs an der Hilpoldsteiner Futterstelle die Krähen etwas davon abhält im Schwarm anzu fliegen. An meiner Futterstelle ist der Bewuchs am „Rand“ da können sie besser landen und starten ich habe heute bis 10 Krähen und 3 Elstern neben den gefühlt bis 20 Stieglitze , Spatzen noch mehr , Grünfinken ca 8 , Amseln 6, 2 Spechte, 3 Eichelhäher, 8 Tauben , 8 Kohlmeisen, 4 Blaumeisen und die ich nicht sehe weil sie im hinteren Teil an die Futterröhren fliegen. Bodenfütterung mache ich auch nicht, ich habe die Futterbretter hochgestellt auf Blumenkästen und Platz gelassen zum Sitzen, damit sich hier die 4beinigem Pelzträger mit langem Schwanz nicht am Vogelfutter sattfressen!!
Ich wünsche Dir und Deiner Familie einen schönen letzten Advent Sonntag! … LG
Nachtrag: ich hatte doch tatsächlich die ca bis 50 Stare vergessen mit aufzuzählen!! … LG

6 „Gefällt mir“

Danke @Petra2 für diese Frage, das interessiert mich auch sehr!
Im Frühjahr hatte ich eine Weile echte Invasionen von Krähen, die über meine Meisenknödelhalterungen hergefallen sind, und sie in Windeseile leer gefressen hatten. Wenn ich nachgefüllt habe, kamen noch mehr und es war wieder so schnell leer. Andere Vögel kamen praktisch nicht mehr, weil die Krähen rundum auf den Bäumen saßen und sofort anflogen, wenn sie Futter sahen. Meine Nachbarn fanden es nicht witzig, dass ich sozusagen Krähen anlocke, und ich ehrlich gesagt auch nicht. Ich bin mir schon vorgekommen, wie bei Hitchcocks Vögeln :wink:! Ich muss dazu sagen, dass wir hier am Ort eine ziemliche Krähenplage haben, und es bisher nicht gelungen ist, die zu vergraulen. Die räumen auch die Mülleimer leer und verteilen alles auf den Plätzen, das ist ziemlich heftig.
In meiner Not hab ich dann die Meisenknödel ganz weg, denn für die Krähen hab ich sie ehrlich nicht gekauft. Dann war auch Ruhe, das andere Futter fanden sie scheinbar nicht so interessant. Aber die Meisen und die Spatzen, die sonst dran waren, hatten halt auch nichts mehr.
Nach vielen Wochen, als nach meiner Info die Brutzeit der Krähen vorbei war, hab ich sie wieder hingehängt und dann gabs auch keine Probleme mehr. Aber mir graut schon davor, wenn das im Frühjahr wieder so losgehen sollte…

6 „Gefällt mir“

Hallo Brigitte , Adressatin und Ansprechpartnerin ??? !! … LG

1 „Gefällt mir“

Liebe @Helia Vielleicht wollte @BrigitteK uns ja tatsächlich beide ansprechen @Petra2 und vielleicht hätte ich bei meinen Ausführungen die „Krähen“ näher betiteln sollen.
Was uns - sowohl in Hilpoltstein, als auch bei mir daheim, besucht, sind Rabenkrähen, keine Saatkrähen. Letztere treten fast immer in Scharen auf, die Rabenkrähen meist nur im Paar (oder zwei Paare auf der Suche nach einem geeigneten Brutplatz). Bei BrigitteK sind es vermutlich auch Saatkrähen und die hinterlassen natürlich ein Chaos am Futterplatz und das würde auch mir nicht besonders gefallen :wink:
Hab leider keine Herzen mehr, drum auf diese Weise: :heart: :heart: :heart:

5 „Gefällt mir“

Okay, liebe @Petra1 , danke für Deinen Hinweis, ich konnte ehrlich gesagt vorhin mit @Helia ´s Kommentar nichts anfangen.
Ich hatte das hier als neues Thema zum Thema Krähen verstanden und dabei ist mir halt mein Problem eingefallen, auf das ich mir hier evtl. hilfreiche Tipps erhofft hatte, von wem auch immer. Du hattest ja auch gefragt, ob andere Foris auch Beobachtungen dazu gemacht haben.
Wenn das so nicht der Fall ist, dann hab ich es eben falsch verstanden, dann vergesst meinen Beitrag, oder ich kann ihn auch löschen, wie es halt sein soll.

3 „Gefällt mir“

Nein, nicht falsch verstanden liebe @BrigitteK ! Das ist schon ein sehr interessantes Thema finde ich und es reagieren bestimmt auch noch andere Foris darauf :heart:

3 „Gefällt mir“

Ja, das hat auch Petra s.o. so eingeschätzt. Grundsätzlich funktionieren die Futterbehälter die ich einsetze gut und das Krähenpaar ist weggeblieben. Deine Versammlung ist ja ganz schön vollständig,was die „verfügbaren“ Vogelsorten angeht. Da wärs an der Zeit, mal eine Webcam aufzuhängen :).Ich hatte mal woanders eine Futterstelle etabliert,da funktionierte es ganz gut bis auf … Waschbärüberfälle in der Nacht. Ich weiß bis heute nicht wie, aber die Futtersäule hatte dieses Tier leergemacht.

3 „Gefällt mir“

In den Städten kommt die engmaschige „Kontrolle“ durch Nachbarn dazu. Der Hass auf Tauben und Krähen ist bei manchen tw. auch irrational. So kann es zu extremen Reaktionen kommen. Wo Krähen bereits die Lufthoheit haben, würde ich versuchen die Futtergeräte besonders sorgfältig auszuwählen, aber mir erscheinen Krähen schon extrem intelligent und ich hätte schon Respekt vor der Aufgabe, sie austricksen zu müssen, darum hatte ich auch gepostet…

3 „Gefällt mir“

Danke liebe @Petra2 , ja, das kommt natürlich noch dazu, dass die Nachbarn da vielleicht besonders empfindlich reagieren, aber mei, wir wohnen nahe beisammen, das tangiert sie eben auch wirklich. Und die Krähen machen ja auch einen gewissen Lärm, den auch nicht alle so gerne mögen. Und ganz ehrlich, mir war auch nicht mehr wohl bei der Sache, wenn rund herum auf den Bäumen die Vögel sitzen und beobachten und dann im Sturzflug runterschießen :joy:. Und ja, dafür hab ich das Futter auch wirklich nicht gekauft. Ich weiß, die sind sehr schlau, ich wüsste nicht, wie ich sie austricksen könnte. Immerhin hatte es ja geholfen, die Knödelbehälter zu entfernen, aber das war eigentlich ja nicht das, was ich wollte, ich wollte ja die Kleinen füttern…
Wir werden sehen, ob es noch einen Tipp dazu geben kann, ansonsten muss ich es eben im kommenden Frühjahr abwarten und ggf. wieder die Knödel entfernen.

2 „Gefällt mir“

Die hatte ich auch mal eine Zeilang! habe dann Abends immer alles abgehangen und Morgens wieder aufgehangen!! Nur im Haselstrauch habe ich nicht abgehangen!!


da waren sie noch am Futter greifen!! Seit einiger Zeit habe ich keinen mehr wahrnehmen können! Hoffe es bleibt so! Aber hier in der Stadt ist alles möglich! … LG

4 „Gefällt mir“

Liebe @Petra1 , das habe ich nicht bedacht, Danke für den Hinweis. … LG

Liebe @Helia Ja ist das ein super Schnapschuß :smiley: :+1:, eine WTK, oder? Der ist uns hier unten zum Glück bisher erspart geblieben :sweat_smile: :heart:

2 „Gefällt mir“

Ja , so ises! Wollte nur wissen, wieviele Meisen und evtl Stare in den Neuen Käfig gehen! und dann die Allesfresser! :roll_eyes: … LG

@Helia @BrigitteK @Petra2 Bei mir am 12.12. Fuchs-Besuch am Knödelring :no_mouth: Die Viecher haben mit schon mehrmals Erdnußspender und Knödelringe im ganzen verzogen… :joy: So findet bei mir Vogelfutter nachts andere Abnehmer :grin:

4 „Gefällt mir“

@Petra1 Erdnüsse, Meisenknödel und sonstige Fettgaben machen die Säuger auch schön satt, sozusagen eine Pralinengabe!
Ich bin gespannt, was am Donnerstag wieder in unserer Straße los ist. Da haben wir die Abfuhr der gelben Säcke. Das gibt es im Winter wieder einen Wettlauf zwischen Müllabfuhr und den Krähen. Da werden noch Joghurtbecher und Butterpapier, leere Fischkonserven , etc. ausgeschleckt. Die wissen genau, bei welchem Nachbarn sie Erfolg haben. Aber die Leute sind auch wenig lernfähig.

2 „Gefällt mir“